Katzenminze Wirkung

Wir schildern ihnen hier die Wirkung der Katzenminze (Nepeta cataria), welche auf eigenen Erfahrungen beruht.

Einnahme:

Allgemein ist die Wirkung der Katzenminze nur sehr schwach, wobei sie mit häufigeren Katzenminze WirkungWiederholungen immer stärker wird, jedoch sollte nach ca. 2 Monaten auch eine Pause von einigen wenigen  Wochen eingelegt werden.

Tee: Pro Liter Wasser benötigt man für einen Tee ca. 5-25 g Katzenminze. Hier gilt ganz einfach: je mehr Inhalt, desto stärker ist die Katzenminze-Wirkung auch. Allerdings sollte das Wasser am besten nicht zum kochen gebracht werden, da ab dieser Temperatur  Wirkstoffe bereits anfangen sich frei zu setzten und somit nicht mehr im Tee vorhanden sind. Die ideale Temparatur liegt bei 70°C-80°C bei einer Ziehzeit von etwa 10-15 Minuten.

Verdampfen: Beim Verdampfen (oder auch Rauchen) benötigt man etwa 0,5-3 g wobei hier auch immer weiter nachgelegt werden kann, bis die gewünschte Wirkung erreicht ist. Die Verdampfungstemperatur für Katzenminze liegt bei etwa 100-150°C.

Katzenminze Wirkung :

Die Katzenminze-Wirkung ist vor allem bei den ersten Konsum-Versuchen sehr schwach! Es kann trotzdem bereits beim ersten Mal zu leichten Halluzinationen (z.B. intensivere Farbwahrnehmung), Wortfindungsproblemen und Euphorisierung kommen.

Katzenminze kann zudem auch bei chronischer Bronchitis durch seine antibakterielle Wirkung, aber auch Erkältungen durch seine fiebersenkende, schweißtreibende, krampflösende, entgiftende und harntreibende Wirkung eingesetzt werden.

Zu der Katzenminze Wirkung gibt es eine Video Reihe von einem Youtuber, namens „OpenMind“, welcher von unserer Seite für seine Aufklärung über Drogen und seinen Humor sehr geschätzt wird.

Katzenminze Kaufen:

Schnell und einfach 30 Gramm geschnittene Katzenminze für Preis: EUR 5,29** über Amazon kaufen


** Zuletzt aktualisiert am 21. November 2017 um 11:10 Uhr . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zum Sparangebot auf Amazon*

 

 

Verstärkung der Katzenminze Wirkung:

  • Zunächst große Blätter nehmen und kleiner schneiden, wobei diese allerdings nicht zu klein geschnitten werden dürfen, um zu verhinder, dass sie später durch den Filter des Vaporizers gezogen werden können.
  • Anschließend die Katzenminze etwa 10 – 20 Minuten in Ethansäure (bzw. konzentrierte Essigsäure/Essigessenz) kochen. Hierbei färbt sich diese bräunlich.
  • Danach mit ca. 1-2 Esslöffeln Natriumhydrogencarbonat (also Backpulver oder Kaisernatron) neutralisieren, sodass es schäumt.
  • Mithilfe eines Siebs die Katzenminze unter ständigem Wasserfluss auswaschen.
  • Auspressen und in der Sonne auf einer Zeitung oder ähnlichem trocknen lassen.

Nun ist die Wirkung eurer Katzenminze deutlich stärker. Aber Vorsicht! Wenn Sie beim Verdampfen ein starkes Kratzen im Hals verspüren ist noch Säure oder Natriumcarbonat vorhanden, was sehr schädlich für die Atemwege ist !!! Also haben Sie die Blätter entweder zu wenig / zu viel mit Natriumhydrogencarbonat abgelöscht oder zu kurz ausgewaschen.

Mischkonsum:

Cannabis (illegal!) + Katzenminze:

Hört sich bedeutend harmloser an, als es ist! Die Katzenminze steigert die halluzinogene und psychedelische Wirkung des Cannabis sehr stark, sodass es zu Trip-ähnlichen psychedelischen Situationen kommen kann. Also erst langsam herantasten!

Damiana (legal) + Katzenminze:

Laut Berichten ist der Mischkonsum dieser Substanzen deutlich intensiver als der Konsum der Pflanzen im einzelnen, soweit die Katzenminze schon häufig genug eingenommen wurden, dass die Wirkung bereits gut spürbar ist. Die stimulierende Wirkung von Damiana (gilt auch als natürliches Potenz-Mittel) ergänzt sich mit der psychedelischen Katzenminze-Wirkung demnach zu einem positiven Rausch.